Skip to main content

Die Macadamianuss – eine kleine Abhandlung

Trotz ihres hohen Anteils an Fett sind Nüsse sehr gesund. Die vielseitigen Schalenfrüchte enthalten viele Vitamine, Nähr- und Mineralstoffe. Sie stärken das Herz, fördern die Konzentration und senken den Cholesterinspiegel. In diesem Artikel geht es um eine ganz besondere Nuss. Die Macadamianuss…die Königin unter den Nüssen…

Die Macadamia gehört in die Familie der Silberbaumgewächse. Sie ist besonders durch ihre Frucht, die „Macadamianuss“ bekannt. Die nur noch 4 bekannten alten Arten kommen ausschließlich in Australien vor. Alle seit dem Jahre 2008 nur noch 4 Macadamia-Arten stammen eigentlich aus Queensland. Sie kommen in dem subtropischen Gebiet eigentlich nur in einem ungefähr 500 km langen Streifen in der Nähe von der Ostküste vor.

Die Macadamianuss – auch als Königin der Nüsse bekannt – hat mit ca. 75 Prozent einen besonders hohen Fettgehalt. 80 Prozent der Fette sind allerdings ungesättigte Fettsäuren, die sich äußerst positiv auf die Gesundheit unseres Herz-Kreislauf-Systems auswirken. Etwa um das Jahr 1857 herum wurde die 1. Art Macadamia ternifolia durch Walter Hill und Ferdinand von Müller in einem Waldstück am Pine River der Moreton Bay entdeckt. So konnte sie schon sehr bald ihren Ruhmeszug um die ganze Welt antreten und überall sehr beliebt werden.

Daran sollte man beim Kauf der Macadamianuss denken:

Die sehr starke Nachfrage, ein schwieriger Anbau sowie ihr sehr fein, buttrige Geschmack haben der Nuss den Titel „Königin der Nüsse“ eingebracht. Und das zu Recht. Für den Handel werden die Nüsse nahezu ausschließlich ohne die sehr harte Schale angeboten, weil diese sehr schwer zu knacken ist. Wegen ihrer sehr zarten Beschaffenheit eignet sich die Nuss sehr gut für Füllmassen, für Gebäck und für Kuchen. Leicht gesalzen sind Macadamianüsse ein sehr beliebter Knabberspaß. Auch das Öl läßt sich sehr gut für Kosmetika verwenden. Ein leichter Snack sind sie jedoch nicht: die Macadamianüsse sind sehr ölhaltig (100g/72g Fett) und somit sehr kalorienreich (100g/691kcl). Außerdem enthalten sie sehr viel Calcium, Eisen, Vitamin B und Phosphor.

So setzt sich diese Nuss zusammen:

Der Nährwert der Nuss, betrachtet man 100g der gesalzenen und gerösteten Nuss beträgt 3005 kcal. Außerdem hat die Nuss 7,79 g Eiweiß, 72,64 g Fett Sowie 13,3g Kohlenhydrate. Besonders interessant bei dieser Nuss sind die Omega-n-Fettsäuren. Die Omega-n-Fettsäuren sind bekannt als ungesättigte Fettsäuren. Das n als Ziffer gibt die Position der 1. Doppelbindung von dieser Fettsäure an. Sehr schnell wird klar, dass diese Nuss sehr viele Omega-n-Fettsäuren besitzt und somit ideal für die Kosmetik verwendet werden kann. Das breite Angebot an Produkten, die dieses Öl einsetzen bestätigt dies. Probieren Sie dieses Öl doch ganz einfach einmal aus.

Bildquelle: www.pixelio.de (Klaus-Uwe Gerhardt)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sechzehn − acht =