Skip to main content

Paleo Rezept: Crispy Coconut Chicken

Einige Leser wĂĽnschen sich auf meinem Blog hin und wieder auch Rezepte.

Diesem Wunsch werde ich heute mit diesem Artikel nachgehen. 🙂

Eins vorab…

Ich koche zwar sehr gerne, bin aber kein ambitionierter Koch der Stunden in der KĂĽche verbringt. FĂĽr mich mĂĽssen Rezepte schnell und einfach gestrickt sein.

Wenn mich ein Rezept interessiert und ich feststellen muss, dass das Rezept ĂĽber vier Seiten lang ist und es nur so von komischen exotischen Begriffen wimmelt, verliere ich ganz schnell die Lust daran.

Daher werden alle meine zukĂĽnftigen Rezepte auf meinem Blog eher simpel gestrickt sein.

Heute:

Paleo Crispy Coconut Chicken (für 2 Personen)

Zutaten:

• 500g Hähnchenbrust
• 1/2 Tasse Kokosraspeln
• 1/2 Esslöffel Paprika
• 1/4 TL Cayennepfeffer
• 1/4 Teelöffel Muskatnuss
• Salz nach Geschmack
• Pfeffer nach Geschmack
• 2 Eier verquirlt

Zubereitung:

1.
Zuerst den Backofen vorheizen. Umluft 200 Grad / oder Ober- und Unterhitze 220 Grad.

2.
Die Hähnchenbrust in Nuggets schneiden.

3.
Die beiden Eier in einer mittelgroĂźen SchĂĽssel aufschlagen.

4.
In einer zweiten SchĂĽssel die Kokosraspeln zusammen mit den GewĂĽrzen, mit Hilfe einer Gabel, gut durchmischen.

5.
Danach die Nuggets zuerst durch das Ei ziehen und dann in die Kokosraspel-Mischung geben. Dabei darauf achten, dass die Nuggets rundum ummantelt sind.

6.
Die Nuggets auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und darauf achten, dass sie sich nicht berühren. Nun die Nuggets ca. 15-20 Minuten auf einer Seite goldbraun backen. Anschließend die Hähnchenstücke wenden und knusprig fertig backen.

TIPP: Dazu kann dann auch eine leckere pikante sĂĽĂź – saure SoĂźe gereicht werden!

Die Zutaten dafĂĽr die SoĂźe:

• 3-4 EL Apfelessig
• 1/4 Tasse Honig
• 1 TL Knoblauchpulver
• Salz nach Geschmack
• 1 TL Chili Gewürz
• 2 TL Tomatenmark

Zubereitung:

1.
Essig, Honig, Knoblauch-Pulver, Salz und Chili in einer SchĂĽssel mischen.

2.
Diese Mischung dann in einer Pfanne erhitzen bis sie beginnt zu kochen.

3.
Die Hitze reduzieren. Währenddessen 2 TL Tomatenmark hinzufügen und solange bearbeiten, bis sich eine Paste bildet.

4.
5 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.

5.
Das Ganze dann in eine SchĂĽssel geben und abkĂĽhlen lassen.

Viel Spaß beim nachkochen…


Kommentare

Janina 7. Mai 2015 um 07:54

Hammer lecker sieht das aus. Werde ich auf jeden Fall nachkochen. Denke dass man auch Tofu so zubereiten kann?

Antworten

Michael 11. April 2016 um 09:59

Danke fĂĽr Dein Kommentar…

Klar, mit Tofu geht das auch.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sieben − 2 =